Liebe Mitglieder*Innnen,

hier ein aktuelles Update:
 
2. Update:
 
Die CoronaSchVO wurde angepasst, so dass sich auch für uns als Verein einige Änderungen ergeben.
Der Sport- und Trainingsbetrieb auf und in öffentlichen oder privaten Sportanlagen sowie im öffentlichen Raum ist unter Auflagen möglich.
Dazu gehören geeignete Vorkehrungen zur Hygiene, zur Steuerung des Zutritts und zur Gewährleistung eines Mindestabstands von 1,5 Metern – auch in Dusch-, Wasch- und Umkleideräumen.Das bedeutet, dass die Toiletten und Umkleiden wieder genutzt werden können. Auch der Clubraum darf unter Berücksichtigung der Hygieneregeln genutzt werden.
Für die Nutzung der Clubboote gilt weiterhin, dass die Nutzer sich in die ausliegende Liste eintragen und das Sportgerät (Boot) nach der Nutzung oberflächlich desinfizieren.
 
Parties im Clubraum sind nach wie vor nicht möglich.
Die Regelung zur Nutzung lautet:
- Für sonstige Gemeinschafts-/Gesellschaftsräume sind geeignete Vorkehrungen zur Hygiene, zum Infektionsschutz, zur Steuerung des Zutritts und zur Gewährleistung eines Mindestabstands von 1,5 Metern zu schaffen.
 
Also, es geht wieder einiges, wenn auch noch nicht so wie gewohnt.
 
Weiterhin uns allen eine schöne Saison.
Euer Uwe 
 
PS: Der Monarch ist wieder repariert und steht nun neben der BM-Jolle innerhalb der Nutzungspauschale bereit.
 
__________________________________________________________________________________________

1. Update:
Neben unserem Monarch steht nun ein weiteres Boot zur Verfügung, unsere „neue“ BM Jolle.
Vor der erstmaligen Benutzung der BM Jolle findet eine Einweisung statt. Dazu wird Frank Sinde noch einen Termin bekannt geben. Die Teilnehmeranzahl ist begrenzt. 
 
BM Jolle
 
Wie bereits erwähnt, gibt es bei der Nutzung von Clubbooten entsprechende Vorschriften in der CoronaSchVo, die von allen SeglerInnen zu beachten sind.
  • Es gilt auf dem gesamten Gelände der Mindestabstand von 1,5m
  • Vor Nutzung ist sich auf dem bereitgestellten Formular BOOTSNUTZUNG DSCU einzutragen (siehe Anlage, dieses liegt im Clubraum auf dem Stehtisch)
  • Einhaltung der Nies- und Hustenetikette, kein Händeschütteln, keine Umarmung
  • Sollten auch andere Mitglieder vor Ort sein ist das Tragen eines Mund - Nasenschutzes obligatorisch 
  • Clubboote sind nach der Nutzung oberflächlich mit Desinfektionsmittel zu reinigen - dieses steht ebenfalls auf dem Stehtisch, nach Benutzung wieder zurückstellen! (gerne kann auch selber Desinfektionsmittel mitgebracht werden)
  • Wer sich krank fühlt, sieht bitte von einem Besuch des Clubs ab.
  • Wer nach dem Besuch im Club erkrankt, meldet sich bitte telefonisch beim Vorstand!
Ihr seht, es geht alles wieder mit ein wenig Vorbereitung und Rücksicht aufeinander 😎

Der Clubraum selber darf nicht für Gruppen genutzt werden, die Umkleiden und Toiletten im Gebäude sind geschlossen.
Die Toiletten beim Zweckverband sind geöffnet und können genutzt werden.

Informationen für das Optitraining Einsteiger/Anfänger folgen zu gegebener Zeit.

Bleibt gesund!

Uwe Büscher
1. Vorsitzender DSCU

Drucken E-Mail